Germany | Finland | Saint Petersburg | Italy

Home

Aktuelles

Pfarrei

Einrichtungen & Angebote

Gemeinschaften & Verbände

Kirche & Glaube

Datenschutz & Schutzkonzept

Home

Die ersten 80 Fotos der Ferienfreizeit 2021 gibt es jetzt hier auf unserer Homepage. Nicht wundern: Aufgrund der Regelungen für Jugendfreizeiten in NRW und Rheinland-Pfalz war es uns erlaubt, immer mit der ganzen Gruppe gemeinsam Unternehmungen ohne Maske und Abstand durchzuführen - die Tests am Anreisetag und zwischendurch (Selbsttest) haben uns die nötige Sicherheit vor Ort gegeben - der Test am Rückreisetag dann die Sicherheit, dass auch in Kerken (und Rheurdt, Issum, Duisburg, ...) niemand angesteckt wird.

Alle Fotos gibt es dann beim Nachtreffen im Herbst / Winter, wenn es denn diesmal stattfinden darf. Und dann geht es auch schon bald wieder los mit den Anmeldungen für die Ferienfreizeit 2022. Ziel? Noch nicht bekannt, Vorschläge nehmen wir auch noch gerne entgegen. Datum: 2. und 3. Ferienwoche, also 02.-15.07.2022 oder 03.-16.07.2022, je nach Verfügbarkeit der Häuser.

 

Wie in den letzten Jahren üblich, so blieb auch diesmal an den letzten beiden Tagen wieder wenig Zeit für Tagesberichte...daher werden die jetzt mit etwas Verspätung nachgeholt.

Am Donnerstag wurde noch mal mit lautem Geschrei ("schaut mal da draußen, was da ist") geweckt, aber viele Kinder waren wohl zu müde, um neugierig zu sein und blieben trotzdem liegen...Nach dem Frühstück war dann erst mal wieder Aufräumen angesagt und das Vorpacken der Koffer für die leider schon am nächsten Tag anstehende Abreise. Nach dem Mittagessen (Gemüsenudeln) und etwas Freizeit ging es dann für die ganze Gruppe in die Stadt, denn die Kasse musste noch Geld loswerden. So gab es für alle ein großes Eis in Westerburg und die Betreuer hatten noch die Möglichkeit, die Urkunden für die Namen und Spiele bedrucken zu lassen.

Statt einer großen Abschiedsparty mit viel Geschrei im Aufenthaltsraum gab es diesmal ab 20 Uhr erst die Vergabe der Urkunden für die Sieger der Spiele und natürlich die mit Spannung erwarteten neuen Lagernamen. So ganz falsch haben die Betreuer wohl auch diesmal wieder nicht gelegen, denn alle haben sich bei Nennung des neuen Namens schnell wiedererkannt und fast alle waren auch richtig zufrieden damit. Kurz vor Beginn der Dämmerung ging es dann raus zum Lagerfeuer, das von Heiko schon aufgetürmt und angemacht wurde. In der ersten Glut wurde dann das Stockbrot gebacken und allen hat es richtig gut geschmeckt. Mit vielen tollen Liedern (Mallorca, Lemon Tree, aber auch Matthias Reim) endete der Abend oder eigentlich besser die Nacht dann irgendwann gegen 2 Uhr...wer früher ins Bett gehen wollte (und dabei hoffentlich auch das Bett auf dem richtigen Flur gefunden hat...) durfte natürlich schon vorher gehen.

 

Am Abreisetag wurden alle von Zimmer 4 geweckt, wie die Jungs es sich gewünscht hatten. Nach dem Frühstück wurden dann die Koffer zu Ende gepackt und die Zimmer und Flure gefegt...was bei dem einen oder anderen Zimmer (vor allem bei den Jungs) schon mal etwas länger dauern konnte. Für die erste Hälfte ging es dann auch schon zum DRK in Westerburg, um den für die Rückreise notwendigen Schnelltest durchzuführen. Wie auch bei der Gruppe, die nach dem Mittagessen (Frikadellen mit Kartoffelsalat) dran war, waren alle Tests negativ, so dass wir beruhigt zusammen die Heimreise antreten konnten. Um 14.30 Uhr ging es mit dem Bus dann los und nach ein paar Staus, einer extrem freundlichen Reinigungskraft am Rastplatz Königsforst und einer Fahrt mitten durch Köln kamen wir gegen 17.45 Uhr müde, erschöpft und durstig, aber auch mit tollen Erinnerungen an die gemeinsamen zwei Wochen wieder in Nieukerk an. Hoffentlich sehen wir uns bald alle zum Nachtreffen (falls das im Herbst/Winter möglich sein sollte) wieder und bestimmt freuen sich jetzt schon alle auf die Freizeit 2022. Wohin es geht? Das wird in den nächsten Tagen entschieden.

Heute Morgen wurden wir mit lauter Musik geweckt. (Auf gute Freunde).

Nachdem wir dann gefrühstückt haben, mussten wir uns schnell fertig machen, da wir den Zug nach Limburg erwischen mussten. In Limburg angekommen, durften wir 2 Stunden in Gruppen durch die Stadt laufen und shoppen gehen.

Dann haben uns die Betreuer auf eine kleine Stadtreally geschickt. Wo andere Gruppen noch bei der ersten Aufgabe dran waren, haben Melina, Mia Ki und Mia Ko schon ihre Lösungen (verschwitzt) abgegeben. Da es an diesem Tag sehr warm war, sind die Betreuer mit uns zu einem großen Brunnen gelaufen. Gerade angekommen sind Jonas und Fabi schon auf dem Weg in den Brunnen gewesen. Danach sind viele hinterher. Nachdem der Brunnen nach unserer Wasserschlacht fast leer war haben wir uns (nass) auf den Rückweg gemacht.

Zum Abendessen gab es dann Hähnchen mit Reis. Nach dem Essen haben uns die Betreurer rausgeworfen. (Weil sie noch Zimmernoten machen mussten) Fast alle haben dann zusammen Versteck-Fangen mitgespielt. In der Abendrunde ging es dann um alles: Ein paar von uns haben sich auf die Suche nach ihrem Herzblatt gemacht.

Gefunden haben sich:

Emma und Moritz
Ina und Yannick
Ella mit Nick
Leon und Tiana
Niklas und yara
Mia Ki und Sam

Weil es dann schon sehr spät war sollten wir uns schnell bettfertig machen und schlafen gehen. Dann aber kamen die Betreuer in unsere Zimmer und haben eine Polonäse gestartet, was dazu geführt hat, dass alle noch später im Bett waren.

Viele Grüße von Maia, Ina, Mia Ko, Emma, Yara und Julie

Heute wurden wir mit platzenden Luftballons geweckt, die aber wenige gehört haben.

Nach dem Frühstück konnte man zwischen Tischtennis-Turnier und Werwolf entscheiden. Es wurde der erste bis zwanzigste Platz ausgespielt. Dabei wurde Lasse erster und (Mia) Ki wurde Letzte. Fabi ist ganz stolz Vierter Platz geworden (davor das Jahr anscheinend 15. Platz).

Zum Mittagessen gab es Pfannekuchen, allerdings hat jeder nur drei bekommen. Danach sind wir zum Freibad gelaufen und es hat mega Spaß gemacht. Die Betreuer haben es geschafft viele Kinder zu döppen oder weg zu werfen, jedoch wurden sie selber eher verschont (Yannick wurde von Kindern im Wasser überfallen und zweimal gedöppt).

Manche haben Rückwärtssaltos vom Dreier gemacht (ziemlich viele der Jungs, die nicht alle aufgezählt werden). Fabi wollte einen Köpper machen, aber irgendwie ist es immer zu einem Vorwärtssalto gekommen und er hat versucht sich einer Gruppe ziemlich komisch anzunähern (wie so ne Echse).

Zwischendurch haben sich manche Pommes oder ein Eis geholt. Am Ende haben die, die nicht Autoscooter gefahren sind (bei der Kirmes), ein Eis ausgegeben bekommen. Dann sind wir zurück gelaufen und als Abendessen gab es das Übliche. Dadurch, dass Heiko schon wieder angry war, hatten die Betreuer auch keine Lust mehr.

In der Abendrunde mussten wir aufräumen und putzen (wie schon letzte Woche einmal). Dann haben wir die abgewandelte Abendrunde gemacht, wobei die Pakete in die Fresse gedrückt wurden (laut Fabi).

LG anonym
Von Lilli, Ella, Laura, Fabi (Karl Heinz Rummenigge) und Nele

Heute hatten wir die Wahl bei einem Fußballturnier oder beim Geocaching mitzumachen. Die Mehrheit hat sich für das Fußballturnier entschieden. Das Fußballturnier bestand aus 5 Teams. Es hat sehr viel Spaß gemacht. Letztendlich hat Team 5 das Turnier gewonnen. Danach gab es Mittagessen: Es gab Nudeln mit Schinken und Ei, das war sehr lecker.

Nach dem Mittagessen sind wir dann alle zusammen zur Liebfrauen-Kirche gewandert, wo wir das Spiel Burgfräulein gespielt haben, wo alle dran Spaß hatten. In dem Spiel gab es 3 Teams mit jeweils 11 Mitspielern. Nach dem Spiel sind wir dann alle zusammen in die Kirche gegangen, wo wir alle eine Kerze angezündet haben.

Danach sind wir zurück gewandert um Abend zu essen. Es gab leckeres Brot mit Wurst und Käse.

Als der Spüldienst dann fertig war, haben wir uns zur Abendrunde getroffen und haben die Post geöffnet. Danach haben wir uns dann alle gefreut da die coolen Betreuer einen Filmeabend vorbereitet haben. Es gab die Filme Soul und (für die größeren) Avengers Infinity War, die wir uns angeschaut haben. Die Filme waren teils sehr lustig aber auch sehr spannend. Jedoch sind die meisten kleineren sehr schnell eingeschlafen, weil sie von dem tollen Tag sehr erschöpft waren.

Um 1 Uhr war der Filmabend (Filmnacht?) beendet und alle sind total müde ins Bett gefallen.

Viele Grüße von Mia Bra, Yannick, Vanessa und Paula

Heute wurden wir von den Betreuern nicht geweckt, denn wir hatten Brunch. Alle durften von 9 Uhr bis 12 Uhr „brunchen“. Es gab Croissants, Rührei, Speck, Würstchen und alles, was normalerweise beim Frühstück da ist – das war richtig lecker. Als endlich alle fertig und satt waren, haben wir uns im Aufenthaltsraum getroffen.

Wir haben uns in zwei Gruppen aufgeteilt. Die kleinere Gruppe ging zum Wiesensee, die größere Gruppe zur Holzbachschlucht. Am See haben wir gesessen, den See angeschaut, Musik gehört, Karten gespielt und manche haben auch die Füße ins Wasser gehalten. Der Weg zur Holzbachschlucht war richtig matschig und wir haben wohl einmal die richtige Abzweigung verpasst – trotzdem sind wir sehr schnell da angekommen. Im kleinen Bach sind alle über die glitschigen Steine oder mitten ins nicht wirklich tiefe Wasser gegangen...Fabi ist sogar ganz drin gelandet. Für alle war es sehr erfrischend.

Als dann endlich alle zurück am Haus waren, kam auch schon Pastor Raya zu Besuch. Er hat mit uns gegrillt und wir haben alle zusammen Fleisch und Würstchen gegessen...das war lecker. Danach haben wir mit Pastor Raya eine Messe gefeiert...die war schön, aber auch vielleicht etwas lang. Aber (fast) alle haben richtig toll mitgefeiert und (nicht ganz so laut) mitgesungen. Danach haben wir um viertel vor zehn noch eine sehr kurze Abendrunde gemacht.

Schickt uns mal wieder Nachrichten!!!

Viele Grüße von Paula, Linus, Laura, Emma und Christian

Schon wieder haben wir vergessen, wie wir geweckt wurden. Dann sind wir wie immer zum leckeren Frühstück gegangen, wo wir ganz ruhig waren. Nach dem Frühstück hatten wir Zeit bis 10 Uhr, um uns auf ein unbekanntes Spiel vorzubereiten – manche haben aber schon verraten, was gemacht werden sollte. Gespielt haben wir dann „Schlag den Betreuer“. Die meisten Spiele bis zum Mittagessen haben die Betreuer gewonnen, doch auch Linus, Leon N und Melina konnten Punkte für die Kinder holen.

Mit einem spannenden Zwischenstand ging es zum Mittagessen – da gab es Eintopf mit Fleisch und Brot, zum Nachtisch Obstsalat. Nach dem Mittagessen ging es weiter mit „Schlag den Betreuer“. Jetzt haben die Betreuer noch mal alles aus sich rausgeholt und viele Punkte gesammelt. Am Ende haben die Betreuer ganz knapp gewonnen, aber die Kinder haben auch super mitgespielt und hatten viel Spaß. Nach etwas Freizeit gab es etwas früher als sonst das Abendessen.

Aber warum? Weil wir...zur Kirmes gegangen sind. Das hat viel Spaß gemacht und da wir uns alle anmelden mussten, war das auch trotz Corona sicher. Wir waren ja auch fast die einzigen Besucher auf dem tollen, kleinen Kirmesmarkt in Westerburg. Es gab dort Autoscooter, tolle Buden zum Essen und Losen, zwei weitere Fahrgeschäfte für größere Kinder und Erwachsene und viel Zuckerwatte für Linus. Zum Glück haben die Schausteller uns alles billiger gegeben als normal.

Am Haus zurück gab es nur noch die kurze Abendrunde und dann durften wir wirklich mal lange ausschlafen.

Viele Grüße von Emma, Linus und Christian

Heute wurden wir auch wieder „schön“ geweckt. Nach dem Frühstück haben wir erst mal Jonas zu seinem Geburtstag gratuliert...er hat als Geschenk Zahnbürsten bekommen – und auch einen Stracciatella-Kuchen.

Nach dem Frühstück sind wir mit einem Linienbus nach Bad Marienberg gefahren. Von der Haltestelle sind wir den Berg hoch zum Wildpark gegangen und haben uns wilde Tiere angeschaut (Schafe, Wildschweine, Ziegen, Wisente, Rehe, Waschbären, Alpakas). Die Jungs waren eigentlich mehr bei den Elektroautos als bei den Tieren. Danach waren wir an dem Spielplatz und hatten auch da viel Spaß (außer Fabi, weil er beim Kartenspiel verloren hat).

Vom Wildpark sind wir den Berg hoch zur Waldkirche am „Kleinen Wolfstein“ gegangen und konnten dort über alle Steine klettern. Weiter ging es zu noch mehr Steine am „Großen Wolfstein“, wo einer fast abgestürzt wäre und ein paar andere sich einfach gemütlich an die Steine gelehnt haben. Die, die nicht klettern wollten, haben Musik gehört...schon wieder Malle-Hits. Danach sind wir runter in die Stadt Bad Marienberg gewandert. Dort sind wir Shoppen gegangen oder haben Döner und Teilchen geholt. Manche sind noch zum Barfußpfad gegangen, aber viele kannten den auch schon aus dem letzten Jahr.

Pünktlich um halb sechs ging es mit dem Bus wieder zurück nach Westerburg. Bei der Busfahrt sind manche wieder eingeschlafen. Im Haus durfte jeder zwei leckere Burger selbst belegen und aufessen. Das war toll! Die Abendrunde war wieder nur sehr kurz, damit alle endlich mal „pünktlich“ schlafen gehen...hat natürlich nicht so ganz geklappt.

Viele Grüße von den gleichen wie gestern

Bis 20. August sind die Pfarrbüros nur vormittags geöffnet.

ISK

Kontakt


Seelsorger

Pfarrverwalter
Pfarrer Arndt Thielen
Tel. 02833-576964-0
(Zentrales Pfarrbüro)
thielen-a@bistum-muenster.de

Pastor Charles Raya
Tel. 02833-576964-12
raya@bistum-muenster.de

Pater Dr. Abraham Kongampuzha
Tel. 02833-576964-35
kongampuzha@bistum-muenster.de

Pastoralreferent Niels Ketteler
Tel. 02833-576964-16
Mobil: 0163 1542665
ketteler@bistum-muenster.de

Beauftragte im Beerdigungsdienst
Norbert Käfer, Johannes Bonn
Tel. 02833-576964-0
(Zentrales Pfarrbüro)


Zentrales Pfarrbüro Aldekerk
Marktstr. 4
Tel. 02833-576964-0
Mo., Di., Do., Fr. 9-11 Uhr
Donnerstag 16-18 Uhr
stdionysius-kerken@bistum-muenster.de

Gemeindebüro Nieukerk
Dionysiusplatz 10

Tel. 02833-576964-11
Dienstag 16:00-18:00 Uhr
Mittwoch 08:30-10:30 Uhr

Gemeindebüro Stenden
Alter Kirchweg 1

Tel. 02833-576964-80
Mittwoch 16-18 Uhr


Notfallbereitschaft (Krankenhaus Geldern)
02831-3900


Öffnungszeiten der Kirchen
Alle drei Kirchen der Pfarrei St. Dionysius Kerken, ausgenommen die Kapellen, sind täglich von 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr geöffnet. Bitte nehmen Sie Rücksicht auf Gottesdienstzeiten.

Facebook

Sie können aktuelle Informationen unserer Pfarrei über Facebook erhalten. Hierzu einfach den Gefällt-mir Button betätigen!

facebook link

Login