Germany | Finland | Saint Petersburg | Italy

Home

Aktuelles

Pfarrei

Einrichtungen & Angebote

Gemeinschaften & Verbände

Kirche & Glaube

Datenschutz & Schutzkonzept

Home

Liebe Schwestern und Brüder,

normalerweise bedeutet für uns Christen „Auferstehung“ die Hoffnung auf ewiges Leben bei Gott. Zur Zeit suchen wir aber auch sehnsüchtig Hoffnung für unser diesseitiges Leben, dass es wieder ein gutes, schönes Leben werde und wir wieder freier und ohne Angst leben können. Da ist es gut, dass der Glaube uns diese Hoffnung nicht nur für das Jenseits, sondern auch schon im Hier und Jetzt gibt. Wir dürfen Gründe für diese Hoffnung an den lebendigen Gott, der auch für uns das Leben will, ganz konkret erfahren. In diesem Jahr zum Beispiel durch das Verteilen der Ostertüten, das auf einer, wie ich finde, sehr gelungenen Initiative unseres Pfarreirates beruht, und bei der sich auch unsere Messdiener beteiligt haben. Hier begegnet Gott uns in den Mitmenschen, die uns so Zuwendung zeigen. Die große Nachfrage an diesem Ostergruß zeigt, wie dankbar er als kleines Zeichen der Verbundenheit angenommen wird. Für uns Seelsorger ist es eine hoffnungsfroh stimmende Tatsache, dass wir - anders als vor einem Jahr – an Ostern Gottesdienst feiern dürfen. Für alle Mitchristen wird somit – ob im Livestream oder in den Kirchen – spürbar, dass Gott uns nahe ist, in seinem Wort und in der Eucharistie und dass sein Königreich schon in dieser Welt begonnen hat. Wir alle haben als Christen die Aufgabe, das Leben dadurch lebenswert und schön zu erhalten, dass wir der leider in der Pandemie um sich greifenden Kultur des Verdammens und Verurteilens etwas entgegensetzen. Je länger die Pandemie dauert, desto dünner werden offenbar allenthalben die Nerven, und da kommt es auf uns an, dass wir da nicht mitmachen, sondern helfen, dass eine Kultur des achtsamen Sprechens und Handelns erhalten bleibt – auch und gerade, wenn es anderen in unserem Umfeld derzeit nicht so gut gelingt. Die Hoffnung von Ostern soll uns allen Kraft dazu geben, weiterhin Gutes zu reden und zu tun!

In diesem Sinne wünschen wir Seelsorger Ihnen ein frohes und gesegnetes Osterfest und die Freude am auferstandenen Herrn! Die österliche Freude möge Ihnen und Ihren Lieben helfen, die noch vor uns liegende Durststrecke durchzuhalten bis dann hoffentlich bald wieder bessere Zeiten kommen!

Herzliche Grüße, im Namen des ganzen Seelsorgeteams,

Ihr

Pfarrer Christian Stenz

Bis 20. August sind die Pfarrbüros nur vormittags geöffnet.

ISK

Kontakt


Seelsorger

Pfarrverwalter
Pfarrer Arndt Thielen
Tel. 02833-576964-0
(Zentrales Pfarrbüro)
thielen-a@bistum-muenster.de

Pastor Charles Raya
Tel. 02833-576964-12
raya@bistum-muenster.de

Pater Dr. Abraham Kongampuzha
Tel. 02833-576964-35
kongampuzha@bistum-muenster.de

Pastoralreferent Niels Ketteler
Tel. 02833-576964-16
Mobil: 0163 1542665
ketteler@bistum-muenster.de

Beauftragte im Beerdigungsdienst
Norbert Käfer, Johannes Bonn
Tel. 02833-576964-0
(Zentrales Pfarrbüro)


Zentrales Pfarrbüro Aldekerk
Marktstr. 4
Tel. 02833-576964-0
Mo., Di., Do., Fr. 9-11 Uhr
Donnerstag 16-18 Uhr
stdionysius-kerken@bistum-muenster.de

Gemeindebüro Nieukerk
Dionysiusplatz 10

Tel. 02833-576964-11
Dienstag 16:00-18:00 Uhr
Mittwoch 08:30-10:30 Uhr

Gemeindebüro Stenden
Alter Kirchweg 1

Tel. 02833-576964-80
Mittwoch 16-18 Uhr


Notfallbereitschaft (Krankenhaus Geldern)
02831-3900


Öffnungszeiten der Kirchen
Alle drei Kirchen der Pfarrei St. Dionysius Kerken, ausgenommen die Kapellen, sind täglich von 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr geöffnet. Bitte nehmen Sie Rücksicht auf Gottesdienstzeiten.

Facebook

Sie können aktuelle Informationen unserer Pfarrei über Facebook erhalten. Hierzu einfach den Gefällt-mir Button betätigen!

facebook link

Login